Nr. 43 - Sommer 2020

Die Viertel Nr. 43 - Ausgabe Sommer 2020
Nr. 43 - Sommer 2020

Seite 1
Zurück hat keine Zukunft
Das Virus hat die Politik ins Private zurückgebracht. Eine Gelegenheit, sich zu entscheiden und Verantwortung zu übernehmen. Von Matthias Harre  [mehr lesen]

Seite 2
Gefährliche Verkehrswende
Bis 2030 will die Stadt den motorisierten Individualverkehr halbieren. Die Umgestaltung der Schloßhofstraße trägt nicht dazu bei, befürchtet Bernhard Wagner

Wandel in der AfD
Die Bielefelder AfD rückt weiter nach rechts. Das zeigt die Wahl ihres Kandidaten zur Wahl des Oberbürgermeisters. Von Daniel Bloch  [mehr lesen]

Seite 3
Falsche Freunde
Lässt sich mit den »Fans der Grundrechte« eine Schnittmenge finden? »Nein«, sagt Christine Russow, die sich fast alle Corona-Demos angetan hat.

»Die Spitze des Eisbergs«
Menschen suchen nach Halt in Zeiten von Corona, sagt Jonas Rees vom Institut für Konflikt- und Gewaltforschung an der Uni Bielefeld. Charlotte Weitekemper hat mit ihm gesprochen  [mehr lesen]


Seite 4
Als es anfing
Wie war das eigentlich vor vier Monaten? Ein Bericht aus dem März von Robert Fishman

Mit dem Hörbuch in Abgründe
›Das verlorene Kind‹ der vergessenen Autorin Rahel Sanzara ist nur auf den ersten Blick ein Kriminalroman, findet Silvia Bose  [mehr lesen]


Seite 5
Notstand auf dem Spargelfeld
Ein Frühjahr ohne Spargel? Undenkbar. Das führt zu Verwerfungen. Über Felder und in Wohncontainer blickt Charlotte Weitekemper  [mehr lesen]

Seite 6
Soziokulturelle Zentren im Shutdown
Alarmtheater, Welthaus Bielefeld und Bürgerwache: Nach Strategien, die Corona-Krise zu überstehen, fragte Klaus Feurich  [mehr lesen]

Seite 7
Wer hustet, ist verdächtig
Epidemien verändern den Blick auf die Krankheit. Das zeigt am Beispiel der Tuberkulose Bernd J. Wagner  [mehr lesen]

Seite 8
Der neuste Dreck
Nach fast 33 Jahren erlebt das Bielefelder »Dreck«-Magazin seine Wiederauferstehung. Mit den Redakteuren sprach Bernd Kegel  [mehr lesen]